Europa: Ein Garant für den Frieden

Peter Simon, Europaabgeordneter, diskutierte mit Schülerinnen und Schülern des Kurpfalz-Internats

„Warum werfen wir die Griechen nicht einfach aus der EU?“ lautete gleich die erste Frage eines der interessierten Schüler der Oberstufe des Kurpfalz-Internates. Peter Simon, Europaabgeordneter der SPD, der sich an diesem Tag Zeit genommen hat, mit den Schülerinnen und Schülern aktuelle Fragen zur Europapolitik zu besprechen, mahnte dazu, die Bedeutung Europas wieder mehr in den Fokus zu rücken.

Er klärte die Schüler darüber auf, dass Europa vor allem ein Garant für den Frieden sei. „Wer dazu gehört und wer nicht, darf sich nicht an kurzfristigen wirtschaftlichen Problemen orientieren. Dazu gehört, so der Abgeordnete weiter, wer die europäischen Grundwerte teilt und sich zum Frieden und zur Demokratie bekennt. Weiter erklärte der Wirtschaftsexperte aus dem Europäischen Parlament, wie sehr Deutschland auch gerade finanziell von der Europäischen Union, dem Euro und dem gemeinsamen Wirtschaftraum profitiert.

„Deutschland hat man nach dem Zeiten Weltkrieg eine Chance gegeben in Europa dazu zu gehören, wir dürfen jetzt nicht anderen Ländern verweigern, was man uns selbst, als Deutschland nach den verschuldeten Kriegen am Boden lag, gewährt hat.“ Der Europaabgeordnete aus Mannheim mahnt zu Solidarität und hebt die Vorteile der EU, gerade für die jungen Menschen, hervor.

Interessiert nahmen die Schüler auch zur Kenntnis, wie vielfältig die Aufgaben eines Europaabgeordneten sind, erkundigten sich zum Tagesablauf eines Abgeordneten oder zur Arbeit des Europäischen Parlaments. „Für das Verständnis der Aufgaben der EU und der Abgeordneten im Europäischen Parlament war es sehr gut, direkt mit einem Abgeordneten zu sprechen."