In einer sich rasant verändernden Welt müssen Lehrinhalte, Lehrmethoden und technische Einrichtungen in der Schule stets einer kritischen Bestandsprüfung unterzogen werden. Am Kurpfalz-Internat wollen wir eine moderne Schule sein, die bei aller Modernität aber nicht die klassischen Werte vernachlässigt. In den letzten 50 Jahren haben wir daher unser schulisches Konzept immer wieder kritisch geprüft und behutsam fortentwickelt, ohne dabei den Schüler aus dem Auge zu verlieren.

Klassenzimmer der Zukunft

Moderne Präsentationstechniken gehören heute zum Standardwerkzeug in Studium und Beruf. Am Kurpfalz-Internat haben wir daher alle Klassenzimmer ab der 9. Klasse und die Fachräume mit innovativer Smartboardtechnologie ausgestattet. Vorträge mit PowerPoint®  gehören in der Schule ebenso dazu wie die Unterstützung des Unterrichts mit Quellen aus dem Internet. Über das WiFi können Schülerinnen und Schüler zudem auch an ihrem eigenen Notebook arbeiten oder an einem der Schul-PCs recherchieren. Für die Recherche im Unterricht setzen wir zudem I-Pads ein. Moderne Technologien sind für uns jedoch kein Selbstzweck. Der kritische und verantwortungsbewusste Umgang mit ihnen hat am Kurpfalz-Internat hohe Priorität. 

Unterricht im Doppelstundenrhythmus

Am Kurpfalz-Internat unterrichten wir von Montag bis Freitag. Das Wochenende ist frei. Der moderne Tagesplan folgt dabei dem Doppelstundenprinzip. Er bietet unseren Lehrerinnen und Lehrern die Möglichkeit, mit innovativen, handlungsorientierten Methoden zu unterrichten. Pausen folgen nicht dem statischen Klingelzeichen, sondern können individuell an den Aufmerksamkeitsgrad der Klasse angepasst werden. Durch die Konzentration auf weniger Unterrichtsfächer am Tag bleibt das Erlernte auch bei vielen Unterrichtsstunden in der Erinnerung präsent. Tägliche, betreute Hausaufgabenzeiten geben die Struktur für eine effiziente Vor- und Nachbereitung des Unterrichts.

Sprechstunden beim Mathe- und EnglischDoc

Während der Studierzeiten stehen am Nachmittag Lehrerinnen und Lehrer als Mathe- und EnglischDoc beratend zur Verfügung. Hier hat jeder Schüler die Möglichkeit, seine individuellen Probleme mit einem Fachlehrer zu besprechen und Hilfestellung zu erhalten. Sollten die Wissenslücken größer sein, werden individuelle Nachhilfetermine mit den Schülerinnen und Schülern vereinbart. 

Kooperation und Kommunikation

Die tägliche Schulversammlung, in der wir uns mit unseren Schülerinnen und Schülern treffen, bietet ein  Forum des Austauschs und ist ein wesentlicher Bestandteil unserer guten Schulgemeinschaft. Hier können Informationen ausgetauscht werden, Lob und Auszeichnungen haben einen festen Platz.

Vier ausführliche Beurteilungen im Jahr

Die Kommunikation mit dem Elternhaus ist uns wichtig. Wir wissen, dass die Entscheidung, das Wohl des eigenen Kindes in die Hände eines Internats zu legen, nicht immer leicht fällt. Für uns als Trägerfamilie ist es daher wichtig, eine vertrauensvolle Partnerschaft mit dem Elternhaus zu pflegen. Gerade Eltern, deren Kinder im Internat leben, wünschen sich regelmäßige und zeitnahe Informationen über die schulische und persönliche Entwicklung. Diesem Wunsch werden wir gerecht, indem wir unseren Schülerinnen und Schülern viermal im Jahr ein Zeugnis ausstellen. Neben den mündlichen und schriftlichen Noten wird von jedem Fachlehrer eine schriftliche Beurteilung über die aktuelle Entwicklung verfasst. Dies gibt Eltern und Schülern eine Orientierung über das Erreichte und die zu setzenden Ziele für die Zukunft.

Elternsprechtage

An zwei Elternsprechtagen im Herbst und Frühjahr beantworten unsere Lehrerinnen und Lehrer gerne Fragen zum aktuellen Leistungsstand. Aber auch außerhalb der Schule informieren wir über unser Online-Informationssystem stets über aktuelle Entwicklungen, die für die Eltern unserer Schülerinnen und Schüler von Interesse sind. 

Als Partner des Elternhauses sehen wir es als unsere Aufgabe, unseren Schülerinnen und Schülern ein solides Wertesystem mitzugeben, mit dem sie ihr Leben in der Zukunft aus eigener Kraft meistern können.