1961
Gründung des Kurpfalz-Internats

 

Von Frau Erna Lehmann wird in Gaiberg bei Heidelberg das Kurpfalz-Internat als Internatsschule für 14 Jungen gegründet. Als alleinerziehende Mutter mit wenig Startkapital, aber viel Mut, will sie ihrem Sohn, der im öffentlichen Schulsystem zu scheitern droht, eine schulische Perspektive bieten.

Ihre Idee: 

Kleine Klassen, das Lernen lernen und eine konsequente Erziehung 

 

Schulgründerin Erna Lehmann im Kreis der ersten Schüler

 

1962
Erstes Abitur am Hölderlin Gymnasium in Heidelberg

Alle vier Abiturienten des Kurpfalz-Internats absolvieren die erste Abiturprüfung mit Erfolg.



1963/64
Anmietung weiterer Räume und Erweiterung auf 46 Plätze

1968
Erwerb der "Villa Dierstein" in Bammental

Mit 46 Schülerplätzen ist die Kapazitätsgrenze am Standort Gaiberg erreicht. In Bammental steht die ehemalige Villa eines Fabrikanten zum Verkauf. Inmitten eines wunderschönen Parks gelegen, bietet sie ideale Möglichkeiten für Schule und Internat.

1969
Eröffnung des Kurpfalz-Internats in Bammental mit 80 Schülerplätzen


Die "Villa Dierstein" und das Schulhaus

1970
Erste Summer School

Im Sommer 1970 findet der erste Ferienkurs statt. In der Tradition englischer "Summer Schools" bietet er neuen Internatsschülern die Möglichkeit, nachzulernen und sich auf das Schuljahr vorzubereiten. Angeboten werden Kurse in Deutsch, Englisch, Französisch, Latein und Mathematik. Auch Schüler anderer Schulen nutzen den Ferienkurs zur Verbesserung ihrer Leistungen, ausländische Gastschüler lernen Deutsch.

1971

Helge Lehmann, Sohn der Schulgründerin, tritt nach seinem Psychologiestudium in die Geschäftsführung ein.

 

1977

Bau des Sportplatzes
 

1979

Erste Teilnahme der Schüler der 10. Klasse an der staatlichen Realschulabschlussprüfung
 

1981

Die Schulgründerin übergibt die Schule in die Hände ihres Sohnes Helge Lehmann.
 
Helge und Angelika Lehmann

1982

Eröffnung des Mädchenhauses, Erweiterung auf 100 Schülerplätze

Ein angrenzendes Gebäude (Torhaus) wird erworben, es werden nun auch Mädchen aufgenommen.
 

Das Torhaus, das früher als Mädchenhaus genutzt wurde.

1988/1989

Renovierung und Erweiterung des Schul- und Internatsgebäudes und Neubau der Sporthalle

Das Schul- und Internatsgebäude wird renoviert und erweitert. 200 m vom Schulgelände entfernt entsteht eine Kleinsporthalle.

1992

Mario Lehmann, Enkel der Schulgründerin, tritt nach absolviertem Jurastudium in die Geschäftsführung ein.
 

Familie Lehmann

1993-1994
Schloss Torgelow

Im Oktober 1992 stellt die Trägerfamilie Lehmann bei der Treuhand den Kaufantrag für das "Schloss Torgelow" in Mecklenburg-Vorpommern. Es entsteht die erste private Internatsschule in den neuen Bundesländern. Diese Schule hat sich zum Ziel gesetzt, Schülerinnen und Schüler, die überdurchschnittlich begabt sind, intensiv zu fördern.

 

 

Internat Schloss Torgelow


1997
Oberstufenhaus


In der Reilsheimer Strasse, 200 m vom Hauptgelände, wird das Oberstufenhaus eröffnet. Das Kurpfalz-Internat hat jetzt 130 Schülerplätze.

 

1999/2000
Neubau "Berghaus" und "Glashaus"

Im Sommer 1999 beginnt der Bau des "Berghauses". Dort entstehen 38 grosszügige, moderne Zweibett-Zimmer, Wohnbereiche und fünf Tutorenwohnungen.

Auf dem ehemaligen Parkplatz am Mädchenhaus entsteht gleichzeitig das "Glashaus": ein modernes Mensagebäude mit 200 Plätzen, Küche und Nebenräumen.

Das bisher als Schule und Internat genutzte Gebäude wird zur Schule. Es wird aufgestockt, umgebaut und modernisiert. Auf vier Etagen entstehen 24 Klassen- und Fachräume, 4 Hausaufgabenräume mit integrierten Computerräumen, ein Kino und eine neue Aula. Mit Schuljahresbeginn 2000/2001 stehen 170 Internatsplätze in Zweibett- und in einigen Dreibettzimmern zur Verfügung.

Das Berghaus - Internat für Mädchen und Jungen der Unter- und Mittelstufe

2011

Das Kurpfalz-Internat feiert seinen 50. Geburtstag mit einem großen Fest für alle aktuellen und ehemaligen Schülerinnen und Schüler.

2012

Das Kurpfalz-Internat bekommt ein weiteres Internatshaus für Mädchen der Oberstufe und eine neue Sporthalle.

 

 

Der "Bammentaler Hof" - Internat für Mädchen der Oberstufe

2015

Das Kurpfalz-Internat vollendet die Umwandlung in eine staatlich voll anerkannte Ersatzschule der Schultypen Gymnasium und Realschule.

Träger des Internats ist seit dem 01.09.2015 die Kurpfalz-Internat gemeinnützige BetriebsGmbH. Geschäftsführer sind Helge und Mario Lehmann.