Tolle Ergebnisse der KPI-Fechter bei „Jugend trainiert für Olympia“

Fechten am Kurpfalz Internat


Am 27.10.2015 fand in Mosbach unter dem Motto „Jugend trainiert für Olympia“ das RP Finale -Fechten- statt. Für die Fechter des Kurpfalz-Internates ist dies ein Höhepunkt ihrer fechterischen Ausbildung. So gingen in diesem Jahr neun Bammentaler Musketiere unter der Leitung von Projektleiter Jürgen Poerschke und Praktikantin Katharina Ebenau in Mosbach an den Start.

In der Wettkampfklasse I (Junioren) brachten die Degen-Asse des KPI´s das Kunststück fertig und verteidigten ihren Mannschaftstitel aus dem Vorjahr. In der Einzelwertung ging es sehr eng zu. So mussten Michael Wharton, Florian Wulfrath und WangLung Yin in einem Dreier-Stichkampf den Sieger ermitteln. Am Ende siegte Florian vor Michael und WangLung. Auf den folgenden Plätzen reihten sich mit Tilman Treiber und Charles Förster weitere Bammentaler Fechter ein.

Bei den Jugendlichen Degenfechtern (Wettkampfklasse II) gingen 20 Fechter aus 6 Schulen an den Start. Benedikt Troff erreichte mit Platz 5 die beste Einzelplatzierung der Bammentaler Degenspezialisten. Sein Teamkollege Ben Deckers konnte mit dem 12. Platz bei seinem ersten Fecht-Turnier glänzen. Sebastian Buchert mit Platz 14 und Felix Brözel mit Platz 16 rundeten die tollen Einzel-Leistungen der Fechter des KPI`s ab. In der Mannschaftswertung konnte die Jugendmannschaft des Kurpfalz-Internates einen hervorragenden 3. Platz erringen.

Projektleiter Jürgen Poerschke lobte seine Schützlinge: „Ich bin sehr stolz auf die Leistungen unserer Fechter. Alle kämpften engagiert. Auch im technischen Bereich konnten unsere Musketiere zulegen. So sind die tollen Platzierungen der Lohn für eine kontinuierliche Arbeit im Fechtprojekt.“